Häufig gestellte Fragen über Trancen oder Hypnose

 

Warum funktioniert Hypnose?

Ein sehr wichtiger Aspekt der Hypnose ist der Zustand der Entspannung und gleichzeitigen Fokussierung; damit Veränderungen möglich sind, muss sich sowohl das Gehirn, wie auch jede einzelne Zelle des Körpers entspannen können und die Konzentration auf die eine wichtige Sache richten können. Die Zelle muss in einen Zustand gebracht werden, in dem sie neue Informationen empfangen und abspeichern kann. Dieser Zustand wird mittels Hypnose perfekt erreicht.

 

Wie läuft eine Hypnose-Sitzung ab?

Es gibt ein Vorgespräch, bei dem das zu lösende Problem erörtert wird. Danach wird der Ablauf des eigentlichen Hypnose-Prozesses besprochen und sobald der Klient bereit ist, lässt er sich in eine tiefe und angenehme Entspannung führen. In diesem angenehmen Zustand sucht dann das Unterbewusstsein, unter Führung des Hypnotiseurs, nach Lösungen und alternativen Verhaltensweisen. Diese Alternativen werden anschliessend implementiert und aktiviert, so dass die unerwünschte Gewohnheit ein für allemal der Vergangenheit angehören kann. Anschliessend folgt die sanfte Rückkehr in den Wachzustand. Beim Nachgespräch wird der Erfolg der Hypnose überprüft und das weitere Vorgehen besprochen.

 

Werde ich schlafen?

Nein, werden Sie nicht. Hypnotiseure verwenden das Wort „Schlaf“ häufig bei einer Hypnose weil es ihnen dabei helfen kann sich körperlich zu entspannen. Ein tatsächlicher Schlafzustand ist es allerdings nicht. Sie werden auch nicht „abwesend“ oder „machtlos“ sein, sondern alles um sich herum normal mitkriegen. Es handelt sich ausschliesslich um einen Zustand der tiefen Entspannung.

 

Kann der Hypnotiseur mich kontrollieren?

Nein, das ist ein Mythos. Gegen Ihren Willen können Sie nicht hypnotisiert werden. Veränderung geschieht immer nur in der gemeinsamen Arbeit zwischen Klient und Hypnotiseur.

 

Woher weiss ich dann, dass ich hypnotisiert bin?

Hypnotisiert zu sein wird ihnen nicht sonderbar vorkommen, weil wir die Trance häufig in unserem Alltag erleben. Beispielsweise wenn wir ein Buch lesen, oder konzentriert zuhören. Erinnern Sie sich daran, in der Schule einmal so konzentriert aus dem Fenster geschaut zu haben, dass die Worte des Lehrers komplett an ihnen vorbeigingen? Das ist eine Trance!

 

Werde ich mich hinterher an alles erinnern?

Sie werden sich an alles oder beinahe alles erinnern. Oft fühlt sich die Hypnose kürzer an, als die Sitzung eigentlich dauert.

 

Kann auch Kindern mit Hypnose geholfen werden?

Ja! Es können wunderbare Ergebnisse mit Kindern erzielt werden, beispielsweise bei Prüfungsnervosität, Schlafstörungen, Konzentrationsschwierigkeiten, Selbstwertgefühl, Alpträumen oder Vorbereitung auf Sportwettkämpfe.

 

Was kann man mit Hypnose alles erreichen?

Theoretisch ist die Liste lang. Sehr lang. An sich kann ein Hypnose Coaching bei allen Arten von Verhaltensveränderungen helfen. Einen kurzen Einblick in klassische Anwendungsbereiche finden Sie oben unter „Anwendungsbereiche“.

 

Kann Hypnose gefährlich sein?

Nein. Die Hypnose selbst (also der „Zustand“ der Trance) birgt keine direkte Gefahr. Aber natürlich geht jedes Gespräch jede Coachingsitzung mit einer gewissen Verantwortung einher, der ich mir stets bewusst bin.

 

⇒ Jetzt hier einen Termin anfragen….